Karl C. Mayer, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalyse

    Suche  Inhaltsverzeichnis  Glossar: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y  

Rückenschmerz Seite 3

Weiter Zurück

 

Self-reported cause of pain

Beispiel wie häufig in der Bevölkerung bei Befragungen chronische Schmerzen angegeben werden. Nach: The epidemiology of chronic pain in the community, Postalische Befragung 5036 Patienten über 25 in schottischen Allgem.- praxen. 3605 voll ausgefüllte Antworten, 1817 (50-4%) berichten über chronische Schmerzen was 46-5% der Bevölkerung entspricht. von :Alison M Elliott, Blair H Smith, Kay I Penny, W Cairns Smith, W Alastair Chambers In: The Lancet,1999, 354:9186:1248-1252 

  Rückenschmerzen     Arthritis     Verletzungen Angina pect.   Frauenprobleme Weiß nicht    
Geschlecht                                        
Männer     259 (14-9%)     239 (13-7%)     133 (7-6%)     85 (4-9%)     0     90 (5-2%)    
Frauen     317 (17-0%)     331 (17-8%)     80 (4-3%)     76 (4-1%)     139 (7-5%)     64 (3-4%)    
Alter                                     
25–34     64 (11-9%)     6 (1-1%)     36 (6-7%)     1 (0-2%)     28 (5-2%)     16 (3-0%)    
35–44     97 (16-5%)     29 (4-9%)     31 (5-3%)     0     47 (8-0%)     24 (4-1%)    
45–54     108 (17-6%)     76 (12-4%)     36 (5-9%)     7 (1-1%)     31 (5-1%)     32 (5-2%)    
55–64     120 (18-5%)     131 (20-2%)     33 (5-1%)     41 (6-3%)     17 (2-6%)     30 (4-6%)    
65–74     101 (15-3%)     171 (25-8%)     37 (5-6%)     50 (7-6%)     6 (0-9%)     26 (3-9%)    
75     86 (15-4%)     157 (28-1%)     40 (7-2%)     62 (11-1%)     10 (1-8%)     26 (4-7%)    
Insgesamt   576 (16-0%)     570 (15-8%)     213 (5-9%)     161 (4-5%)     139 (3-9%)     154 (4-3%)    
[a]Percentages are of total in each subgroup.  Siehe auch ähnliche Statistiken zur Prävalenz (Häufigkeit) von anderen Autoren  im Kapitel somatoforme Störungen

Anmerkung zu den Prädiktoren- wer wird Schmerzen bekommen- Spine, V 23, No 2, January 15, 1998:Determinants of Self-Reported Neck-Shoulder and Low Back Symptoms in a General Population Margareta Barnekow-Bergkvist, MSc,* Gudrun E. Hedberg, PhD,* Untersuchung an Studenten über die Häufigkeit von Rückenschmerzen,   Ergebnisse: Bei Männern war monotone Arbeit,  starkes ausgesetzt sein von Vibration am Arbeitsgerät, Selbständigkeit und Sorgen am häufigsten mit Rückenschmerzen und Schulter- Nackenschmerzen assoziiert.  Bei Frauen waren monotone Arbeit und hoher Entscheidungsdruck mit Rückenschmerzen und Schulter- Nackenschmerzen assoziiert.   Der beste Schutz bestand für Personen die in der Untersuchung mit 16 und 34 gut bei Fitnesstests abschlossen. -> Fitness könnte vorbeugend wirksam in der Vorbeugung von Rückenschmerzen und Schulternnackenproblemen sein. 

Weiter Zurück
Zur Startseite Anschrift des Verfassers: (Praxisadresse)
Feedback: Karl C. Mayer
Gästebuch Bergheimerstraße 56a
E-Mail 69115 Heidelberg